Die Bildwiederholrate der RealDash App stottert. Was muss ich tun?

AW: RealDash bietet zwei Einstellungen für die OBD2-Kommunikationsoptimierung. Beachten Sie, dass ältere Fahrzeuge möglicherweise keine Multi-PID-Daten unterstützen, was zu einer langsamen Datenübertragung via OBD II Port und stotternden RealDash-Grafiken führt. Dies sind die beiden verfügbaren Einstellungsoptionen.

Multi-PID Anforderung
Diese Einstellung funktioniert, wenn Sie ein relativ neues Fahrzeug mit CAN-Bus haben. Wenn diese Option aktiviert ist, erstellt RealDash einen Multipid-Anforderungsbefehl. Wenn dies vom Fahrzeug unterstützt wird, kann RealDash mehrere Werte in einer Antwort empfangen. Dies erhöht die Datenrate erheblich. Bei älteren Fahrzeugen kann diese Einstellung die Verbindungszeit zum Fahrzeug verlangsamen und ist daher standardmäßig deaktiviert.

Einzel-PID anfordern
Bei einigen Fahrzeugen können einige angeforderte Informationen in mehreren Modulen enthalten sein. Beispielsweise kann die Motordrehzahl in der ECU und der TCU des Fahrzeugs gespeichert werden. Durch Aktivieren dieser Option wird der OBD II-Adapter angewiesen, mit dem ersten verfügbaren Wert zu antworten und nicht zu warten, bis alle Module auf die Anforderung geantwortet haben. Dies kann in einigen Fällen die Datenrate erhöhen.